Referenzen

Smart & Covid

Wir haben einige User*innen gefragt, was ihnen die Zusammenarbeit mit Smart 2020 gebracht hat. Hier sind ihre Statements:

 

Bühnenfoto von Bryan Benner

© Theresa Pewal

Bryan Benner

Musiker

“1. Through Smart Austria I have been registered as a ‘Kurzarbeiter’ since March. This has been a huge help with my finances and stability throughout the pandemic.
2. The Smart Austria legal team did a great job helping me understand the different kinds of social support (funding) available to me during the lockdowns.
3. It has been a great relief to know that my budget, contracts, and other important aspects of my financial life are in such capable, organized hands. Thanks Smart Austria!” www.bryanbenner.com

 

Bühnenfoto von Christine Teichmann

© Eva Eberl

Christine Teichmann

Schriftstellerin & Kabarettistin

„Über Smart konnte ich während der Krise für einen guten Teil meiner künstlerischen Aktivitäten weiterhin angestellt bleiben und während der Lockdownzeiten das Kurzarbeitsmodell nutzen. In Summe komme ich so gut über die Runden und kann die Zeit nutzen, an neuen Projekten zu arbeiten, wie mein neues Kabarett Programm ‘Links Rechts Menschenrecht’ – das hoffentlich im April 2021 Premiere hat!“ christine.teichmann.top

 

Portraitfoto von Florian Eisner

© Marco Riebler, Sbg

Florian Eisner

Schauspieler & Regisseur

„Lange bevor es aus der Politik irgendeine Aussage zum Thema Kunst- und Kulturarbeit in der Krise gab, hatte ich durch Smart das Gefühl, nicht völlig alleine gelassen zu werden. Über Smart konnte ich die wenigen während des Lockdowns realisierbaren Kulturarbeitsaufträge im Rahmen einer Anstellung durchführen und für die restliche Zeit das Kurzarbeitsmodell in Anspruch nehmen. Dadurch hat Smart meinen Kultur-Arbeitsplatz für die Zukunft gerettet, und es mir während der Krise ermöglicht, weiterhin für meine Familie und meine zwei Kinder zu sorgen.“ www.florian-eisner.com

 

Ansicht des Kunstwerkes "Transitory Monument to Marxism" von Jonathan Quinn – leere, gestapelte, rote Bäcker-Kisten im Hintergrund, zarte rote Umrisse von Sesseln im Vordergrund. Schiffboden, weiß gekalkte Wände mit Bohrlöchern, hölzener Dachstuhl.

Transitory Monument to Marxism © Jonathan Quinn

Jonathan Quinn

Bildender Künstler

„Smart hat mich seit Einführung der Covid-Maßnahmen bürokratisch extrem entlastet. Anstatt mich als Selbstständiger aufwändig um mögliche Unterstützungsleistungen kümmern zu müssen, konnte ich, als die Aufträge wegbrachen, angestellt bleiben und unbürokratisch die Kurzarbeit in Anspruch nehmen. Ich bin sehr dankbar dafür!“ www.klingt.org/jq/

 

Petra Zöpnek

Videokünstlerin & Cutterin

„Bei Smart zu sein ist für mich ein Gewinn und mein Leben als Künstlerin wurde um vieles leichter. Abwicklung von Verträgen, Anstellung, und das Beste ist ein vertrauensvolles, respektvolles Gegenüber in dieser Zeit. Der Schritt vom Einzelkämpfertum zu einem Teil dieser Gemeinschaft ist für mich der Richtige.“ editors.at/mitglieder/petra-zoepnek

 

Auf einen Kaffee mit…

In unserer Reihe Auf einen Kaffee mit… treffen wir langjährige Smart-User*innen, um mehr über ihre Arbeit zu erfahren und ihre Gedanken zur Coop zu hören.

 

Portraitfoto von Irene Suchy

© Foto Lounge Vienna

Irene Suchy

Journalistin & Kulturwissenschaftlerin

„Wir Kuturleute müssen wissen, was wir brauchen – und auch, wie wir es einfordern“

– hier das ganze Portrait lesen

www.irenesuchy.org

 

 

Leonhard Grond (li.) und Ruth Anderwald

© Anderwald + Grond

Anderwald + Grond

Bildende Künstler*innen

„Der Gedanke des Kollektivs gefällt uns“

– hier das ganze Portrait lesen

anderwald-grond.at

 

 

 

Cellist und Smart-User Ivan Turkalj auf der Bühne, Foto © Igor Ripak

© Igor Ripak

Ivan Turkalj

Musiker

„Es fühlt sich an, als wäre Smart genau für diese Situation geschaffen worden“

– hier das ganze Portrait lesen

www.ivanturkalj.com