Ausführlicher Artikel zu Genossenschaften

Smart - 28/04/2021 - Xenia Kopf

Ein ausführlicher und schön aufbereiteter Artikel von Kristian Davidek (u.a. ORF/FM4) über historisch gewachsene Siedlungsgenossenschaften, neuere Kunst- und Kulturgenossenschaften und eine junge Generation von Cooperativistas, die genossenschaftlich arbeiten, auch wenn ihre Rechtsform vielleicht eine andere ist.

„Die Genossenschaft ist keine Wunderwaffe, aber ihre Grundsätze stehen im Einklang mit dem Streben nach einer gerechteren Gesellschaft. Kooperativen können weiterentwickelt werden, hierzulande und nationenübergreifend.“

Smart wird als ein Beispiel für die Zukunftsträchtigkeit des Modells genannt:

„Dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist, zeigen aber auch Initiativen wie Smart (für Sociéte mutuelle pour artistes), deren Ziel die Bereitstellung würdiger Arbeitsverhältnisse für Künstler:innen, Kreative und Neue Selbstständige ist, weil es weder Staat noch Markt ausreichend tun.“

Ein starkes Plädoyer für cooperative Wirtschafts- und Arbeitsformen! Zum ganzen Artikel: Ahoi Comrades! (auch als Audio verfügbar).

Erschienen im kürzlich gestarteten Online-Magazin period.